Opal
Opal
Diamant
Moissanit
Tansanit
Tansanit
Rubin
Rubin
Russisches Diopsid
Chrom Diopsid
Perle
Perle
Saphir
Saphir
Peridot
Peridot
Topas
Topas
Türkis
Türkis
Zirkonia
Diamant
Jade
Jade
Amethyst
Amethyst

Turmalinschmuck online shoppen bei ShopLC

Turmaline sind vor allem für Ihr unglaublich großes Farbspektrum bekannt. Wenn Sie auf der Suche nach farbenfrohen Edelsteinen und bunten Designs sind, sind Sie bei Turmalin richtig! Bei uns im Onlineshop finden Sie Turmalinschmuck zu absoluten Top-Preisen – jetzt entdecken.

FILTER

Ihre Auswahl

Kategorie

  • Mehr anzeigen (3)

Design

  • Mehr anzeigen (8)

Preis

Material

Metallfarbe

EDELSTEIN

EDELSTEINFARBE

LEGIERUNG

Marke

Größe

  • Mehr anzeigen (5)
Preisreduziert von Preis 24,99 € zu Spezialpreis 17,49 € SPAREN (-30%)
39,99 €
Preisreduziert von Preis 19,99 € zu Spezialpreis 11,99 € SPAREN (-40%)
149,99 €
29,99 €
Preisreduziert von Preis 179,99 € zu Spezialpreis 129,99 € SPAREN (-28%)
Preisreduziert von Preis 69,99 € zu Spezialpreis 41,99 € SPAREN (-40%)
249,99 €
Premium
Preisreduziert von Preis 79,99 € zu Spezialpreis 47,99 € SPAREN (-40%)
Preisreduziert von Preis 34,99 € zu Spezialpreis 22,74 € SPAREN (-35%)
59,99 €
Preisreduziert von Preis 29,99 € zu Spezialpreis 9,99 € SPAREN (-67%)
Preisreduziert von Preis 69,99 € zu Spezialpreis 48,99 € SPAREN (-30%)
Preisreduziert von Preis 69,99 € zu Spezialpreis 13,50 € SPAREN (-81%)
Preisreduziert von Preis 49,99 € zu Spezialpreis 20,99 € SPAREN (-58%)
39,99 €
Preisreduziert von Preis 49,99 € zu Spezialpreis 20,99 € SPAREN (-58%)
Preisreduziert von Preis 49,99 € zu Spezialpreis 20,99 € SPAREN (-58%)
Preisreduziert von Preis 49,99 € zu Spezialpreis 32,49 € SPAREN (-35%)
59,99 €
Preisreduziert von Preis 19,99 € zu Spezialpreis 12,99 € SPAREN (-35%)
Preisreduziert von Preis 69,99 € zu Spezialpreis 14,99 € SPAREN (-79%)
Preisreduziert von Preis 99,99 € zu Spezialpreis 69,99 € SPAREN (-30%)
69,99 €
MEHR LADEN

Anzeige 24 von 74 Produkten

Turmalin
Vielfältiger Edelstein, riesiges Farbspektrum  

Der Name Turmalin stammt von dem Wort "turmali" aus der singhalesischen Sprache und bedeutet "gemischt". Es definiert, was Turmalin wirklich ist. Die Edelsteinfamilie weist ein breites Farbspektrum auf und imitiert das Aussehen der anderen Edelsteine, die auf der Erde vorkommen. Die vibrierende Edelsteinfamilie besteht aus einer Gruppe von Borsilikatmineralien. Turmalinarten, die reich an Eisen und Titan sind, erreichen grüne und blaue Farbtöne. 

Die manganhaltigen Sorten kommen in roten, rosa und gelben Farben vor. Aufgrund der großen Anzahl von Farben, in denen er erhältlich ist, hat jede Varietät des Edelsteins einen anderen Namen erhalten. Der rosafarbene und der rote Turmalin werden ,,Rubellit" genannt. Die violetten, blauen und grünlich-blauen Turmaline werden ,,Indicolite" genannt, während die vanadiumhaltigen Turmaline ,,Chrome" heißen. Der seltenste von allen, der kupferhaltige, wird ,,Paraiba’’ genannt, benannt nach der Stadt, in der er zuerst entdeckt wurde. Der faszinierendste unter den Edelsteinen ist der Wassermelonen-Turmalin, der in der Mitte rosa und auf beiden Seiten grün ist und umgekehrt. 

Manche Kombinationen führen zu mehrfarbigen Varianten des Edelsteins. Am häufigsten sind jedoch zweifarbige und dreifarbige Turmaline. Die dunkel gefärbten Turmaline werden wärmebehandelt, um ihren Farbton aufzuhellen, was ihnen eine ansprechende Farbe verleiht. Die undurchsichtigen braunen und schwarzen Turmaline werden im Allgemeinen nicht für die Schmuckherstellung verwendet. Einige der Varietäten zeigen den Katzenaugeneffekt, wenn sie in Cabochons geschliffen werden. Die Mitglieder der Familie haben eine ähnliche Struktur, aber unterschiedliche chemische und physikalische Eigenschaften. Silizium, Aluminium und Bor sind in allen vorhanden. Es ist die Mischung anderer Elemente (Natrium, Lithium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Eisen, Chrom, Vanadium und Fluor), die die Eigenschaften eines bestimmten Turmalin-Edelsteins bestimmt. 

Die Geschichte des Turmalins  

Die Reise des Turmalins als Edelstein begann vor 500 Jahren, als ein spanischer Konquistador einen funkelnden grünen Kristall fand. Er hielt ihn fälschlicherweise für einen Smaragd. Lange Zeit wurde das Mineral als grüner und rosafarbener Rubin angesehen, bis sich die Wissenschaft einschaltete. Im Jahr 1892 untersuchte George E. Kunz, ein Gemmologe aus Kalifornien, die grünen Turmaline, die in der Mount Mica Mine in Maine gefunden wurden. Er betonte in seinen Ergebnissen die hohe Qualität des Edelsteins. Bald darauf ging er zu Tiffany, das hauptsächlich mit Edelsteinschmuck handelte. Er überzeugte Charles Tiffany nicht nur davon, in den Edelstein zu investieren, sondern wurde auch der leitende Gemmologe des Luxusschmuckhändlers für ein ganzes Leben. In den 1800er Jahren war dies die größte Quelle für Turmaline in der ganzen Welt. 

Später, im Jahr 1822, wurden Turmalin Minen in den Vereinigten Staaten, in Maine, entdeckt. In den 1900er Jahren wurden im Bezirk San Diego in Kalifornien mehrere neue Minen eröffnet. Bald wurden die Amerikaner zu den größten Produzenten dieses Edelsteins und exportierten große Mengen Turmalin in die Nachbarländer. Die letzte Kaiserin von China, Dowager Tz'u Hsi, mochte den rosafarbenen Turmalin so sehr, dass sie eine große Menge des Edelsteins in den USA kaufte. Kurz nach dem Zusammenbruch der chinesischen Regierung brach auch der US-Turmalin Handel zusammen. Das war jedoch nicht das Ende der Geschichte dieses schönen Edelsteins. In den 1950er Jahren wurden überall auf der Welt neue Vorkommen des Edelsteins gefunden. Heute ist Afrika eine der wichtigsten Quellen, wobei Nigeria und Tansania die Vorreiter sind. Andere Länder, die Turmalin-Edelsteine produzieren, sind Afghanistan, Mosambik, Namibia, Pakistan, die Vereinigten Staaten, Madagaskar, Russland, Birma (Myanmar) und Sri Lanka (Ceylon). 

Turmalin FAQ 

Wie wird der Edelstein abgebaut? 

Der Edelstein ist im Inneren des Pegmatit Gesteins verborgen. Bergleute müssen bis zu 5 Meilen tief in die Erdoberfläche graben, um den Punkt zu erreichen, an dem die Edelsteine in den Sedimenten des Gesteins liegen. Nach dem Bau der Stollen werden keine Spezialwerkzeuge verwendet, um die Mineralien aus den Pegmatit-Adern zu gewinnen. Sobald die Bergleute die Edelsteintaschen erreichen, identifizieren sie den Kristall und pflücken ihn von Hand. Nur 5 % der insgesamt gewonnenen Edelsteine sind von der Qualität her für die Schmuckherstellung geeignet. 

Was ist beim Kauf von Turmalin zu beachten? 

Wenn Sie einen Turmalin-Edelstein kaufen, sollten Sie in erster Linie auf die Einschlüsse achten. Wie jeder Edelstein kann auch der Turmalin Unvollkommenheiten aufweisen. Sie können natürlich sein oder durch menschliche Fehler wie Risse verursacht werden. Entscheidend ist, dass man die Art der Einschlüsse kennt, die in einem Edelstein natürlich vorkommen. Ein Beispiel: Rubellite haben immer sichtbare Einschlüsse, da es sich um einen Edelstein des Typs 3 handelt. Wenn also ein Verkäufer behauptet, ein Rubellit sei ein Edelstein ohne Einschlüsse, handelt es sich definitiv um eine Fälschung. 

Bei Turmalin-Edelsteinen hat die Form nichts mit der Qualität des Edelsteins zu tun, sondern es kommt auf den Schliff an. Sie sollten nach einem symmetrisch geschliffenen Edelstein Ausschau halten, der möglichst viel Licht durchlässt. 

Turmaline sind kaum in größeren Größen zu finden. Die Temperatur und der Druck, die auf den Kristall einwirken, müssen konstant gleichbleiben, damit er eine größere Größe bilden kann. Rubellit und Chromturmalin werden selten in einer Größe von mehr als 5 Karat bzw. 2 Karat gefunden. Indicolith und Paraiba hingegen sind mit einem Gewicht von über 2 Karat schwer zu finden. Wenn Sie eine Edelsteinprobe finden, die größer als die übliche Größe ist, sollten Sie skeptisch sein. 

Kann Turmalin durch Wasser beschädigt werden? 

Nein, es beeinträchtigt die kristalline Oberfläche des Edelsteins nicht. 

Woran erkennt man den Unterschied zwischen einem echten und einem gefälschten Turmalin? 

Der Edelstein weist einen Pleochroismus auf. Um festzustellen, ob der Edelstein ein echter Turmalin ist, können Sie ihn in verschiedenen Winkeln drehen. Wenn sich die Farbe nicht ändert, handelt es sich nicht um einen Turmalin. Selbst wenn es sich um einen einfarbigen Edelstein handelt, gibt es zumindest eine leichte Variation im Farbton. Wenn Sie einen Turmalin für andere Zwecke als die Verzierung von Schmuck kaufen, schlagen Sie ihn leicht mit einer Stahlklinge an. Diese Klingen haben eine Härte von 5,5 auf der Mohs’schen Härteskala, sie können Turmaline, die eine Härte von 7 bis 7,5 haben, nicht zerkratzen.